Differdange

Goldmädchen

13 février
Kulturzentrum Aalt Stadhaus | A 15h |

© Peter Fischli/Lucerne Festival

In Goldmädchen dreht sich alles um Freundschaft und Musik. Aus dem Nichts erschaffen die beiden jungen Frauen eine ganze Welt, spielen mit Pappkartons und erfinden einfache Rollenspiele mit Gegenständen und Klängen. Goldmädchen ist ein poetisches Theaterstück über das Thema Freundschaft, ein Universum voll von Poesie
und Humor, im Grenzbereich zwischen Tanz und Musik. Eine Landschaft aus zusammengefalteten Pappkisten, Bändern und Goldpapier. Verzerrte Bewegungen. Verschachtelte Melodien. Die im Klang des Windes zu atmen scheinen. Eine Landschaft aus Vertiefungen, Klängen, Gesten und Beulen. Es ist eine Welt der Entdeckungen, ein Traumweg, der tief in eine imaginäre Welt führt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page